Sie befinden sich hier: Verein

Der Verein

 

Die heutige Bundesarbeitsgemeinschaft HANNOVER und BRAUNSCHWEIG im Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. (BCH) konnte im Jahr 2014 auf ein 50-jähriges Bestehen als vom Bund Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) anerkannte und betreute Arbeitsgemeinschaft zurückblicken. Sie entstand in ihrer jetzigen Form am 1. Januar 2004 durch den Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaften HANNOVER und BRAUNSCHWEIG. Zurzeit werden ca. 210 Mitglieder betreut.

Die Betonung liegt auf „vom BDPh anerkannte Arbeitsgemeinschaft“, denn die Aktivitäten und Fakten lassen eine deutlich frühere gemeinsame Tätigkeit der HANNOVER-Sammler innerhalb des BCH erkennen. Das 50-jährige Bestehen bezieht sich auf den nachweisbaren, organisierten Beginn im Jahr 1964.

Der BCH war offenbar schon seit seiner Gründung im November 1886 ein Sammelbecken für Sammler der Franco-Marken der Königlich Hannoverschen Post. 1916 begann der Club mit einer „Sammlung der Stempel Hannovers“, womit das Gebiet des früheren Königreichs Hannover gemeint war. Der BCH bündelte die Interessen seiner dem Sammelgebiet HANNOVER zugewandten Mitglieder durch die Aufnahme der Erforschung der hannoverschen Postgeschichte als Vereinszweck in § 1 seiner Club-Satzung. Zur Vertiefung dieser Arbeiten wurde eine „Kommission zur Erforschung der heimischen Postgeschichte und Franco-Marken und Stempel der Königlich Hannoverschen Post“ innerhalb des BCH gegründet.

1964 – also vor mehr als 50 Jahren – wurde die Kommission dem BDPh als „tätige Arbeitsgemeinschaft“ gemeldet und als solche anerkannt.

 

Die Arbeitsgemeinschaft BRAUNSCHWEIG wurde am 21. Oktober 1978 gegründet. Ein großer Teil der „Braunschweiger“ war bereits Mitglied in der damalige Arge HANNOVER. Bedingt durch die zahlreichen Doppelmitgliedschaften hatte sich schon bald nach der Gründung ein recht freundschaftliches Verhältnis zur Arge HANNOVER entwickelt. Als der letzte Arge-Leiter die Führung abgab, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Die Alternative waren Auflösung der Arge oder Anschluss an die Arge HANNOVER. Weil ein großer Teil der Arge-Mitglieder bereits Mitglied in der Arge HANNOVER war, entschied sich die Hauptversammlung für letztere Möglichkeit. Erleichtert wurde dieser Beschluss durch die gemeinsame welfisch geprägte Historie der beiden deutschen Staaten und die unmittelbare territoriale Nähe und nicht zuletzt wohl auch das bisherige gute Verhältnis zwischen den Partnern. Der Zusammenschluss wurde zum 1. Januar 2004 wirksam.

Diese Internetseite gibt Ihnen hoffentlich einen kleinen Einblick.

Wenn Sie mehr über unsere Leistungen erfahren möchten, wählen Sie bitte die Rubrik "Über uns".

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme mit uns (siehe Arge-Leitung) oder über eine Anmeldung zu unserer Arbeitsgemeinschaft (siehe Mitgliedschaft).